3. Klasse Wagen Ci 45

3. Klasse Wagen Ci 45

Beschreibung

Von der damaligen DEBG (Deutsche Eisenbahn Betriebs Gesellschaft), die den Betrieb auf der Kandertalbahn führte, wurden mangels finanzieller Möglichkeiten altbrauchbare Wagen beschafft, die in eigener Werkstatt den Bedürfnissen der Nebenbahnen angepasst wurden. Im Fall des Wagens 45 wurde der Wagenkasten samt Inneneinrichtung neu angefertigt und auf ein Fahrgestell eines alten sächsischen Wagens montiert (Baujahr 1878).

Das Fahrgestell besitzt Einachsdrehgestelle, die zu Erprobungszwecken zur Verbesserung des Kurvenlaufs eingebaut wurden. Sie funktionieren auch heute noch, nach über 120 Jahren Betrieb.

Der Wagen bietet seit dem Umbau 60 Fahrgästen sehr enge Sitzplätze auf Holzlattenbänken. Hier werden ganz besonders die Bemühungen der Nebenbahn um Sparsamkeit und Rationalisierung deutlich, auf Kosten des Komforts für die Fahrgäste. Zur gleichen Zeit wurde auch die 2.Klasse eingespart.

Es ist heute nicht mehr bekannt, auf welchen Nebenbahnen der Wagen durch die DEBG eingesetzt wurde und seit wann er auf der Kandertalbahn verkehrt. Bevor er in den 70er Jahren für den Museumszug hergerichtet wurde, diente er zusammen mit dem Wagen 46 in roter Lackierung als Verstärkungswagen für den Triebwagen.

3. Klasse Wagen Ci 45
3. Klasse Wagen Ci 45

Bildergalerie

Wagen Ci 45 DEBG in rot als Beiwagen für Triebwagen.
Wagen Ci 45 DEBG in rot als Beiwagen für Triebwagen.
Kandertalbahn ci45_1
Wagen Ci 45 (frühere Lackierung).
Kandertalbahn Ci45-achse
Radsatz des Ci 45.
Kandertalbahn Ci45-innen
Innenaufnahme Wagen Ci 45.
Innenaufnahme Wagen Ci 45.
Innenaufnahme Wagen Ci 45.

Daten

Hersteller unbekannt
Fahrgestell Baujahr: 1878
Neu aufgebaut auf altem
Fahrgestell: 1950
Sitzplätze: 60
Länge über Puffer: 10.75 m
Radstand: 5.00 m
Gewicht: 11.2 t
Bremse: K-P
Heizung:Dampfheizung
Das Fahrzeug befindet sich im betriebsfähigen Zustand.

Zeichnung

Kandertalbahn zeichnung-4