Projekt Aufarbeitung Lok 7

Projekt Aufarbeitung Lok 7

Die Lok 7 wurde bei der Kandertalbahn als Nr. 3 im Jahr 1907 in Betrieb genommen. Seinerzeit war der Verkehr auf der Strecke so angestiegen, dass sich die Deutsche-Eisenbahn-Betriebs-Gesellschaft, die den Betrieb auf der Bahn führte, gezwungen sah, eine dritte Lokomotive für die Kandertalbahn in Dienst zu stellen. Ursprünglich war sie für die von der selben Gesellschaft betriebenen Bahn Oberschefflenz – Billigheim bestellt worden, wurde dann jedoch in Kandern dringender benötigt. Die dritte Lok war wie die Lokomotiven 1 und 2 eine zweiachsige Lokomotive recht kleiner Bauart, die sparsam im Unterhalt ist. Um 1924 erhielt sie dann die Nummer 7.

1937 verließ die Lok die Kandertalbahn und war im Wechsel auf mehreren Bahnen der DEBG eingesetzt. 1960 und 1961 kam sie wieder zeitweise auf der Kandertalbahn zum Einsatz und verblieb ab 1961 bei der Münstertalbahn (Bad Krozingen – Staufen – Sulzburg / Untermünstertal) bis zu ihrer Ausmusterung.

1967 wurde sie dann vor dem Faust-Gymnasium in Staufen als Denkmal aufgestellt und damit vor der Verschrottung bewahrt. Mehrmals wurde sie äußerlich überarbeitet, dennoch wurde die Grundsubstanz durch die Aufstellung im Freien immer mehr geschädigt und es verschwanden auch immer mehr Einzelteile.

Kandertalbahn Lok-7-Überführung

 

2012 konnte die Lok wieder nach Kandern geholt werden und wurde zunächst rollfähig gemacht und äußerlich überarbeitet.

Zusammen mit der dreiachsigen Lok 30 repräsentiert die zweiachsige Lok 7 die beiden Dampflokomotivbauarten, die auf der Strecke zum Einsatz gelangt sind.

Vorbereitungen zur Aufarbeitung der Lok 7

Für ein lebendiges Museum wie die Kandertalbahn stehen betriebsfähige Fahrzeuge im Mittelpunkt. Somit wurden mit Ankunft der Lok in Kandern die Möglichkeiten zur betriebsfähigen Aufarbeitung untersucht, fehlende Bauteile gesucht bzw. neu gefertigt und Unterlagen zusammengestellt, Zulassungsstellen und Fremdfirmen bemüht.

Ab Juli 2016 wurden nun die Arbeiten an der Maschine gestartet, vor allem mit dem Ziel, den genaueren Schadenszustand und den Reparaturaufwand nach 45 Jahren Abstellzeit zu ermitteln.

Lok 7 in Haltingen1960/61. Slg. Kandertalbahn

Kandertalbahn Lok-7-Fahrt-Wollbach

Kurz davor, am 24.06.2016 durfte Lok 7 das erste Mal seit 1961 wieder über ihre ursprüngliche Heimatstrecke bis Wollbach fahren, wenn auch bislang nur geschleppt.

Kandertalbahn g11xl-300x204

Bildergalerie Aufarbeitung Lok 7